Coachingpraxis: Burnout

Freitag in meiner Coachingpraxis- Erstgespräch mit eine r neuen Klientin. Sie ist krankgeschrieben für 4 Wochen wegen Erschöpfung.

Und völlig überfordert bei dem Gedanken, in einer Woche wieder arbeiten zu müssen. Dabei mache ihr die Arbeit grundsätzlich viel Spaß. Abteilungsdirektorin in einem Konzern, 50-60 Stunden Woche, aber das sei nicht das Problem. 5-6 Fragen später ist mir klar: eine weitere Klientin die mit schnellen Schritten in einen Burnout steuert. Eine Therapie kommt erst einmal nicht in Frage, da sie mindestens 6Monate auf einen Termin warten müsse. Bis dahin sei Sie dann wahrscheinlich total am Ende.

Ihre Vorstellung sei, erst einmal 2-3 Coachingsitzungen zu machen, mehr sei ihr dann auch zu viel Geld.

Damit wären wir dann eigentlich mitten im Thema. Was bin ich mir wert?! Aber wir befinden uns im Erstgespräch. Daher beende ich das Gespräch mit genau dieser Frage. Ich bin gespannt.

Hier noch eine gute Zusammenfassung zum Thema Burnout:

http://www.netdoktor.de/krankheiten/burnout/

Auszeit vom Job